11. Internationales Hallenmasters 2012
TSV Poing

 Samstag, 17.12.2011 10:00 Uhr
Sportanlage Plieninger Straße

11. Internationales Hallenmasters 2012

Top-Besetzung beim verfrühten Budenzauber

Poing - Das 11. Internationale Hallenmasters in Poing übertraf wieder einmal alle Erwartungen. Diesmal konnte uns der Wettergott keinen Streich spielen, auch wenn er es mit Sturmtief Joachim durchaus versuchte. Alle Mannschaften reisten problemlos und pünktlich an. Erstmals nahm mit dem MSV Duisburg eine Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen teil. Die mitgereisten fantastischen Fans sicherten sich eine Sonderprämie!

Die Organisatoren Lucky Auer und Dieter Siebert hatten ein gewohnt namhaftes Feld in die Poinger Sporthalle eingeladen. Eigentlich wäre allein schon das zeitgleiche Auftreten der "Roten" und der "Blauen" aus der bayrischen Landeshauptstadt den Eintritt wert. Aber mit Red Bull Salzburg und Wacker Innsbruck kamen zwei Vertreter aus Österreich, mit dem SSV Ulm und den Stuttgarter Kickers zwei Vertreter aus Baden-Württemberg und mit den bereits erwähnten Duisburgern eine Mannschaft aus dem Ruhrpott. Komplettiert wurde das Feld mit Unterhaching, dem FC Augsburg und Jahn Regensburg.

 

Die Zuschauer sahen viele Tore und durchweg spannende Spiele. Die Jungs (und ein Mädchen) zeigten Fußball auf hohem Niveau, mit viel Einsatz und Engagement. Dabei wurden unsere Verbandsschiedsrichter bei so mancher Aktion wirklich gefordert. Während sich in der gelben Gruppe die Duisburger und die Kickers klar durchsetzten, war die blaue Gruppe bis zum Schluss hart umkämpft. Letztlich qualifizierten sich hier die Ulmer Spatzen und die Bullen aus Salzburg für das Halbfinale. In der Vorschlussrunde ließen die Duisburger den Ulmern keine Chance und gewannen deutlich mit 3:0. Die Kickers und die Salzburger machten es spannender - Siebenmeterschießen nach einem 1:1. Die Stuttgarter hatten mehr Zielwasser und gewannen mit 6:3. Im Finale sah es lange nach einem Duisburger Sieg aus. Dem schnellen 1:0 folgte eine eigentlich überlegen geführte Partie von Seiten der Zebras. Ein schnell ausgeführter Freistoss an der Mittellinie brachte dann das zu diesem Zeitpunkt überraschende 1:1 für die Kickers kurz vor Abpfiff der Partie - und damit ging es auch im Finale ins Siebermeterschießen. Erneut führten die Duisburger lange, bevor der letzte reguläre Schütze knapp links verzog. Und in der zweiten Verlängerung fiel dann die Entscheidung zu Gunsten der Stuttgarter. Das glücklichere Team gewann nach immerhin acht notwendigen Schützen mit 7:6 das Hallenmasters von Poing! Gratulation an den SV Stuttgarter Kickers, aber auch an den MSV Duisburg für ein fantastisches Turnier!

 

Die Poinger Teams machten eine durchaus gute Figur. Fairerweise muss man sagen, dass wir mit einem älteren Jahrgang angetreten sind, ergänzt durch einige E2-Spieler. Team 1 hatte sehr lange die Chance auf die Halbfinalteilnahme, nahm aber ausgerechnet gegen die Kickers eine Art Auszeit. Den Niederlagen gegen Stuttgart und Duisburg standen aber immerhin Siege gegen Bayern München, den FC Augsburg und Wacker Innsbruck gegenüber. Im Spiel um Platz fünf konnte man im Siebenmeterschießen den TSV 1860 besiegen - sehr achtbar! Team 2 spielte ebenfalls sehr stark mit, einer unglücklichen Niederlage gegen die Bulls folgten Unentschieden gegen die Löwen, die Ulmer und gegen Regensburg. Nur gegen die bislang schwach spielenden Hachinger kam das Team nicht zurecht und verlor verdient mit 0:2. Aufgrund des direkten Vergleichs musste man um Platz 11 spielen. Gegen Augsburg verlor man hier erneut etwas unglücklich mit 2:3, unterm Strich dennoch ein mehr als zufriedenstellendes Turnier.

 

Unsere Trainer attestierten den Poinger Kickern durchweg eine sehr gute Leistung am Ende eines langen und aufreibenden Tages.

Ergebnisübersicht

Endergebnisse zum Download

11. Internationales Hallenmasters 2011 / 2012
Endergebnisse vom 17.12.2011
2011-12-17 Hallenmasters U10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.5 KB

Statistiken

Für den TSV Poing spielten...

 

in Team 1:

Ken Cochran (Tor), Lukas Bauer, Daniel Feist, Anton Hogl, Florian Knaller, Christian Neubauer, Ilija Sadric, Nino Siebert, Julian Süßmeier

Betreuer Hermann Knaller und Dieter Siebert

 

in Team 2:

Florian Schmidt (Tor), Maxi Auer, Alex Blume, Adrian Grahnert, Daniel Huber, Maxi Koran, Alexander Lelickens, Florian Niederreiter, Maxi Stade, Daniel Streicher

Betreuer Wolfgang Schmidt und Karl Koran

 

Besonderheit: Florian Knaller gewinnt die Torjägerkanone!

Presseschau

Bericht Hallenmasters auf Fußball-Vorort