Juli 2011 - Juni 2012

Saison 2011 / 2012 [E1-Junioren]

Neuzugänge:

Zum Saisonwechsel meldete sich Alex Blume wieder zurück. Nach einem Jahr in Markt Schwaben verstärkt er erneut seinen Heimatverein. Willkommen daheim!  Außerdem kam mit Florian Knaller ein echter Spitzenspieler zum TSV Poing, der uns zur Rückrunde aber wieder verließ. Seit Beginn 2012 gehört Abdullah Arikan zu unserer E3.

Abgänge: Leider verlassen uns mit Benedikt Obermeier, Julian Hausmann und Hannes Hertel gleich drei Spieler. Bene muss aufgrund seines Jahrgangs in die D-Jugend, Julian zieht mit seinen Eltern in den Norden Deutschlands nach Oldenburg, und Hannes hat dem Werben von 1860 München nachgegeben und spielt in der kommenden Saison für die "Blauen". Zur Rückrunde verließen uns neben Florian Knaller auch Lukas Bauer, Florian Niederreiter und Nico Setz. Alles Gute in euren neuen Wirkungsgebieten!
   

Das letzte Jahr auf dem Kleinfeld!

 

Diesmal haben wir die neue Saison bereits im Juli eröffnet, genauer gesagt mit dem Sommerturnier in Finsing. Nach den Sommerferien starteten wir dann mit einem historischen Champions League Turnier in unsere 6. Saison - es war nämlich das letzte CL-Turnier, das wir auf dem Kleinfeld bestreiten. Leider war uns der Wettergott nicht gewogen, das Turnier fiel buchstäblich ins Wasser. Unser Hallenmasters war dann wesentlich erfolgreicher.

 

 

Die Rückrunde brachte gemischte Ergebnisse. Während die E3 von Sieg zu Sieg eilte, dabei aber nur selten auf Gegenwehr stieß hatte die E1 eine Art Berg- und Talfahrt gebucht. Nach dem erneuten Trainerwechsel siegte man wochenlang, um gerade in der Hochphase der Saison teilw. unglücklich und teilw. uninspiriert zu agieren. Im Merkur CUP gab es nach einer guten Qualifikation eine schwache erste Runde und damit das Aus. Beim Sparkassenpokal hatte man nicht wirklich Losglück. Dem verdienten Sieg über Grafing folgte die dramatische Niederlage gegen Kirchseeon. Aufgrund des Rückzugs der Kirchseeoner spielten wir dann doch das Finale, aber dort waren wir gegen Baldham-Vaterstetten beinahe chancenlos.

 

Nun geht es also auf das Großfeld, genauer gesagt erstmal auf die neue D-Juniorengröße von Strafraum zu Strafraum. Neu hinzu kommen jetzt auch Abseits und keine Rückpässe mehr zum Torwart. All das erleben wir bei der JFG Linsee, da Poing ab der D-Jugend keine eigenen Teams mehr stellt.